2580-716-006

Als Mitglied einloggen

Du bist Mitglied im ALB und möchtest Dich mit Deinen Logindaten anmelden.

Zum Login

Mitglied werden

Du bist noch kein Mitglied im ALB und möchtest jetzt beitreten.

Jetzt Mitglied werden

Über uns

Der Alt-Louisenlunder Bund e.V. – kurz ALB genannt – ist der Zusammenschluß ehemaliger Louisenlunder (Schüler wie auch Mitarbeiter) des Internates Stiftung Louisenlund an der Schlei zu dem auch Carlsburg, die ehemalige Juniorstufe des Internates, heute Hof-Louisenlund, gehört.


Das Fundament des am 11. Juni 1961 gegründeten Alt-Louisenlunder Bundes basiert auf der Verbundenheit und der Liebe der Alt-Louisenlunder zu ihrer Schule, die für viele lange Zeit ein Zuhause war. Über den ALB halten die Alt-Louisenlunder (wie sich die ehemaligen Louisenlunder und Carlsburger selbst nennen) untereinander und zu ihrem Louisenlund auch lange nach ihrem Schulabgang miteinander Kontakt.

Die Aufgaben des ALB

Heute verbindet der Alt-Louisenlunder Bund weltweit mehr als 1.500 Mitglieder, die in über 100 verschiedenen Branchen in 30 Ländern dieser Erde leben und arbeiten. So bietet der ALB seinen Mitgliedern sowie dem Internat Stiftung Louisenlund ein umfangreiches, vielfältiges Netzwerk an privaten und geschäftlichen Kontakten, das stetig wächst.

Anfänglich widmete der ALB seine ganze Aufmerksamkeit dem Internat Louisenlund und den aktiven Schülern durch materielle Förderung in Form von projektbezogenen Spenden sowie der Unterstützung der Stiftung Stipendienfonds.

Außerdem vergibt der Alt-Louisenlunder Bund Preise an Louisenlunder mit hervorragenden Leistungen im Bereich Sport (den Heinz Rohde-Preis), im Breich Naturwissenschaften (den Dr. Hans Lues-Preis) und für den Umgang mit der Sprache (den Hans-Georg Tönjes-Preis).

Heute besteht die Vereinsarbeit darüber hinaus in den Aufgaben des Mitglieder-Managements, des Fundrisings, der Organisation von Jahrgangs- bzw. Abiturs/IB Jubiläen, Regional-Treffen, Sport-, Kultur- und Business-Veranstaltungen sowie der aktiven Unterstützung der Schule auf dem berufsvorbereitendem und -bildendem Sektor, wie u.a. das jährlich stattfindende BerufsBeratungsSeminar (BBS) zur Berufsorientierung oder die Berufsvorbereitung durch Praktika.

„Netzwerken“ im ALB?

Bereits während der Schulzeit bilden sich enge, intensive, meist bis zum Lebensende andauernde Freundschaften unter den Louisenlundern. Der ALB bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, diese Kontakte aktiv über die Schulzeit hinaus fortzusetzen und andere Alt-Louisenlunder, die (lange) vor oder (lange) nach der eigenen Louisenlunder Zeit „Schulkameraden“ waren, kennenzulernen. Intensive Freundschaften entstehen, die auch beruflich in festen Banden münden.

Der ALB ist eine Interessensgemeinschaft, die aktiv durch die in Louisenlund ansässige ALB-Geschäftsstelle und durch die Eigeninitiative vieler Mitglieder initiiert wird. Sie vereint die Altersklassen von 15 bis derzeit 80 Jahren.

In regelmäßigen Abständen werden sogenannte Regional-Treffen organisiert. Diese ermöglichen es den Alt-Louisenlundern einer Region, ehemalige Klassen- und Schulkameraden wiederzusehen und kennen zu lernen. Auch Sportveranstaltungen, wie z.B. Golf-Turniere und ALB-Regatten führen die sportliche Tradition Louisenlunds fort.

Das jährlich erscheinende Adressverzeichnis, die Alt-Louisenlunder Post mit Neuigkeiten aus dem Verein und Louisenlund, sowie die ALB-Homepage und vor allem die diversen, persönlichen Treffen/Veranstaltungen, schaffen die Basis für einen interessanten und aktiven Austausch zwischen den Alt-Louisenlundern, die sich kennen und denen, die sich gerade kennen lernen.