Der ALB trauert um Internatsleiter Ekkehart Ulrich

Symbolbild zum Thema Trauer
Ekkehart Ulrich, 26.08.1937 - 22.11.2017

Liebe Altlouisenlunder,

wir haben die traurige Pflicht Euch mitzuteilen, dass unser Ehrenmitglied, der langjährige Internatsleiter Louisenlunds,

Ekkehart Ulrich

am 22. November 2017 verstorben ist.

Ekkehart Ulrich kam 1974 nach Louisenlund, wo er die Stelle als Internatsleiter antrat, die er bis 1989 mehr als ausfüllte.

Er gründete noch in 1974 den THW-Stützpunkt Louisenlund und begründete gleichzeitig sowie unbewusst die oft belächelte, von Manchem verspottete, aber mit ihm untrennbar verbundene „Gummistiefelpädagogik“. Nicht jeder ahnte, dass dahinter seine Interpretation der Hahn´schen Erlebnispädagogik stand. Fast jeder, der in dieser Zeit in Louisenlund war, hat die eine oder andere Stunde damit verbracht, im Wald eine Strafe abzuarbeiten. Vom Sturm geschlagene Lichtungen mussten geräumt, für die Fischzucht dringend benötigte „Liebesgräben“ wollten gegraben werden. Eine positive Erinnerung daran sollte sich bei denen, die ihre Strafen abarbeiteten, erst später einstellen.

Ekke war in all den Jahren omnipräsent. Tagsüber entging ihm nichts, auch nachts mussten Aussteiger und illegale Feten ausfindig und beendet werden. Gerne zitierte er Schüler in sein Büro, um zu erforschen, zu verhören, Initiatoren und Schuldige ausfindig zu machen, Strafen auszusprechen und sich mit den Schuldigen wiederum Samstags im Wald zu treffen. Aber Ekke stand auch hinter „seinen Schülern, Bären, Wikingern“ und verteidigte sie, wenn ungerechtfertigte Vorwürfe sie trafen. Spätestens da zollten wir ihm viel Respekt.

Wir haben ihm den Aula-Anhang, den Vorläufer des Schülerhauses zu verdanken. Den Eiskeller zu nutzen, mit Strom und Wasser zu versorgen, war seine Idee, und einige Strafstunden wurden alleine dafür „verbraucht“, die Leitungen vom Schloss zum Eiskeller unterirdisch zu verlegen.

Im Schatten des Internatsleiters gab es auch den Lehrer Ulrich, der Mathematik und Physik lehrte. Auch im Unterricht versuchte er die praktische Erklärung, wenn der Lehrstoff theoretisch zu schwer verständlich schien.

Wir trauern um einen wunderbaren Menschen, der viele von uns geprägt und auf den Weg gebracht hat. Unser Mitgefühl und unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Der ALB Vorstand.


Bitte seht von telefonischen Beileidsbekundungen ab. Die Trauerfeier, zu der ausdrücklich alle herzlich willkommen sind, findet am Freitag, den 1. Dezember 2017 um 14.00 Uhr in der Friedhofskapelle in Meldorf statt. Statt Blumen und Kränze bittet die Familie im Sinne von Ekke um eine Spende an:

THW Jugend Schleswig-Holstein
IBAN DE06 210501701002929709
Fördesparkasse Kiel
Betreff: Ekke Ulrich

Zurück