Politiknachwuchs mit Daniel Günther auf Gut Projensdorf

Abschlussfoto der Gäste
Begrüßung der Absolventen des 6. Seminars für Politiknachwuchs

Mit den Worten „alle klagen über fehlenden Nachwuchs in der Politik – wir haben ihn“ begrüßte Altlunder Reinhardt Hassenstein die Absolventen des 6. Seminars für Politiknachwuchs am 8. November bei sich auf Gut Projensdorf.

Aus der Hand von Ministerpräsident Daniel Günther erhielten die 20 Nachwuchspolitiker ihre Zertifikate und sind nun gerüstet für ein politisches Engagement. Parteiübergreifend für Nachwuchs in der Politik zu werben, politische Prozesse verständlich zu machen und Seiteneinsteigern den Weg in die Politik zu erleichtern – dafür hat sich 2005 der Verein zur Förderung der Politischen Nachwuchsbildung in Schleswig-Holstein e. V. gegründet. In den vergangenen zehn Jahren hat der Verein rund 100 jungen Bürgern durch das über jeweils 18 Monate angelegte Seminarprogramm einen grundlegenden Einblick in Ziele und Strukturen der politischen Institutionen unseres Staates, der Parteien, der Wirtschaft und Verbände sowie der gesellschaftlich tragenden Institutionen vermittelt. Neben Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen werden ein Rhetoriktraining und ein Seminar zum kommunalpolitischen Führerschein geboten; außerdem müssen die Teilnehmer eine Seminararbeit nach wissenschaftlichen Kriterien anfertigen. Die Bewerber sollten ihre Ausbildung bzw. ein Studium abgeschlossen haben. Zum Vorstand gehören Dr. Philipp Murmann, Dr. Ulf Kämpfer, Dr. Christian v. Boetticher, Dr. Bertram Zitscher, Dr. Joachim Keck, Reinhardt Hassenstein, Björn Prölß und Sven Donat an.

Zurück