Newsletter Oktober 2020

Liebe Altlouisenlunderinnen,
liebe Altlouisenlunder,

wir hatten geplant und es bereits kommuniziert, unsere diesjährige Mitgliederversammlung am 5. Dezember 2020 in der KuK in Louisenlund stattfinden zu lassen. Dort, waren wir der Meinung, hätten wir ausreichend Platz, um im Rahmen notwendiger Corona-Hygienemaßnahmen eine Versammlung abhalten zu können.

Louisenlund hat vor den Herbstferien verkündet, sämtliche normalerweise offenen Veranstaltungen einschließlich Weihnachtsmarkt und Schulpulloververleihung entweder ausfallen zu lassen oder intern zu begehen, um möglichst wenige Auswärtige nach Louisenlund anreisen zu lassen, damit den Virus draußen zu lassen und den Schulbetrieb aufrecht halten zu können. Mittlerweile sind wir ein paar Tage älter und müssen erleben, wie einzelne Städte und Landkreise zu Risikogebieten werden und sehen auch, wie die Landesregierung in Schleswig-Holstein damit umgeht. So werden derzeit keine Hotelgäste aus Risikogebieten akzeptiert, die keinen aktuellen, negativen Attest vorweisen können. Bis zu unserer angedachten Mitgliederversammlung vergehen aber noch einige Wochen, in der wahrscheinlich die Entwicklung der Infektionen steigen und damit auch die notwendigen und angemessenen Restriktionen sich verschärfen werden.

Ein Ausweichen auf einen Raum außerhalb Louisenlunds, gegebenenfalls auch außerhalb von Schleswig-Holstein halten wir für nicht sinnvoll, da eine Ansteckungsgefahr weiterhin gegeben ist und wir auch nicht wissen, ob die jeweilige Landesregierung im Dezember Versammlungen zulässt.

Wir möchten aber die Mitgliederversammlung 2020 stattfinden lassen und haben uns daher entschlossen, sie online anzubieten. Unsere Satzung sieht das natürlich nicht vor. Da aber keine Satzung eines Vereins oder einer Gesellschaft in Deutschland dieses vorsieht hat der Gesetzgeber dafür gesorgt, dass dieses möglich ist. Ihr habt sicher schon von online-Hauptversdammlungen von großen Firmen gehört – das gleiche gilt auch für Vereine. Ob unsere Mitgliederversammlung über Zoom, Teams oder ein anderes Format stattfindet steht noch nicht fest. Wir arbeiten daran.

Der neue Termin ist der 12. Dezember 2020, also eine Woche später als ursprünglich geplant.

Diese eine Woche mehr Zeit benötigen wir, da in diesem Jahr der Vorstand neu gewählt wird. Es gibt Plattformen und Module, die Abstimmungen zulassen. Auch diese werden wir einbinden, da ja der eine oder andere Beschluss gefasst werden soll. Nach Prüfung diverser Formate müssen wir aber erkennen, dass eine geheime Wahl mit bis zu 7 Stimmen pro Mitglied in diesen Formaten nicht vorgesehen ist. Daher wird es dieses Jahr eine klassische Briefwahl geben.

Mit der analogen Einladung zur digitalen Mitgliederversammlung bekommt Ihr Eure Wahlunterlagen einschließlich einer Beschreibung, wie die Wahl ablaufen wird und einschließlich Wahl- und Briefumschlägen.

Nachteilig an Briefwahlen ist die fehlende Spontanität; es wird nicht möglich sein, sich während der Mitgliederversammlung zur Vorstandswahl zu nominieren. Da wir mit den Einladungen die Wahlzettel verschicken, müssen wir die Kandidatenliste so rechtzeitig schließen, dass die Einladungen noch fristgerecht zugehen.

Vorteilhaft ist, dass wir uns eine hohe Wahlbeteiligung erwarten, da jeder wählen kann ohne anreisen zu müssen und niemanden bevollmächtigen muss. Daher werden dieses Jahr auch keine Bevollmächtigungen zur Wahl möglich sein, wohl aber zur Mitgliederversammlung selbst zu sonstigen Beschlüssen.

Wer also Interesse hat, sich zur Wahl für den Vorstand 2021 bis 2023 zu stellen, meldet sich bitte per E-Mail oder schriftlich bei Matthias. Letzter Termin dazu ist der 1. November 2020, dann wird die Kandidatenliste geschlossen. Von Vorteil ist es natürlich, in seiner Bewerbung etwas zur Person und zur Motivation zu sagen.

Übrigens: der ALB wird eine APP bekommen. Vorstandsbeisitzer Jan Lebendig ist unser Fachmann hierfür und rechnet mit einer Veröffentlichung der APP für Anfang Dezember.

Herzliche Grüße, bleibt bitte gesund!

Euer Vorstand und Geschäftsstelle



Zurück